Tschechische Republik

Die Tschechische Republik grenzt an Deutschland, Österreich, Slowakei und Polen. Einst bildete sie einen Satellitenstaat der ehemaligen Sowjetischen Union. Nach den Geschehnissen um den "Prager Frühling" 1968 und der "Samtenen Revolution" 1989, wird die Republik gegründet. Am 1. Mai 2004, schloss sich der kleine Binnenstaat der Europäischen Union an. Geschichtlich gesehen, setzt sich das Land aus den historischen Ländern von Mähren, Böhmen und Teilen Schlesiens zusammen.